Dipl.-Inform. Thomas Ziemer ist Gastdozent an der Beuth Hochschule für Technik Berlin (ehemals Technische Fachhochschule Berlin) und gelegentlich Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Hier hält er Lehrveranstaltungen mit den unten angegebenen Themen.

Kontakt in der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Büro: D 126 (Haus Bauwesen, ggü. vom PSE-Labor)
Sprechstunde nur nach Vereinbarung:
Donnerstags 10:30-12:00 Uhr, freitags 9:00-9:45 Uhr
Mail: Hier steht normalerweise die Mailadresse

Themenübersicht (SE, PM, QM, QS, DS-GVO)

  • Vorstellung klassischer und agiler Vorgehensmodelle
  • Grundlagen des Projektmanagements (Begriffsbildung)
  • Projektstudie, Erstellung eines Angebots
  • Ist-Analyse, Interviews, Beschreibung von Geschäftsprozessen, Soll-Konzept
  • Projektorganisation
  • Erstellung eines Pflichtenhefts
  • Erstellung von Testfällen und Testdaten im Rahmen des Pflichtenhefts
  • Projektplanung
  • Formulierung funktionaler und nicht-funktionaler Anforderungen
  • Privacy-by-Design und Privacy-by-Default im Kontext des Datenschutzes (EU-DSGVO)
  • Operationalisierung nicht-funktionaler Qualitätsteilmerkmale (DIN/ISO 9126 u.a.)
  • Modellierung von Geschäftsprozessen mit BPMN
  • Statische UML, Erstellung eines Fachklassenmodells, Vererbung, Polymorphie
  • Analyse- und Entwurfsmuster (Design Patterns)
  • Projektsteuerung
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
  • Testmanagement (Testkonzept, Testplan)
  • Methodischer Aufbau und Durchführung von Fach- und Abnahmetest
  • Verfahren zur Qualitätssicherung, statische und dynamische Testverfahren
  • Dynamische UML (Interaktionsdiagramme, Zustandsdiagramm)
  • Benutzungsoberfläche, Oberflächenprototyp, ergonomische Richtlinien
  • Vom Analysemodell zum Entwurf
  • Strenge und flexible Dreischichtenarchitektur
  • Datenbanken im Rahmen der Softwareentwicklung (u.a. OR-Mapping, Patterns, JPA/Hibernate)
  • Model-View-Controller-Konzept (MVC)
  • Verschlüsselung und Pseudonymisierung im Kontext des Datenschutzes (DS-GVO)
  • Vom Entwurfsmodell zur Implementierung
  • Programmieren in Java (Lehrveranstaltung Programmierung 1 für Wirtschaftsinformatiker)
  • Fachliche Abnahme von Softwareprodukten
  • Agile Softwareentwicklung (beispielsweise Scrum, eXtreme Programming)
  • Softwareversionsverwaltung (Prinzipien, CVS, Subversion, Git)
  • Modellierungswerkzeuge (IBM Rational Rose, Sun NetBeans IDE, Eclipse, IntelliJ IDEA)

Die grün gekennzeichneten Einträge beschreiben Inhalte aus dem Themenbereich Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung innerhalb des großen Bereichs der Softwareentwicklung (Software Engineering). Die braunen Einträge beschreiben Inhalte aus dem Projektmanagement.

Weiterführende Links

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Copyright © 2020 Dipl.-Inform. Thomas Ziemer. Alle Rechte vorbehalten.