Letzte Seitenaktualisierung: 18.02.2017 16:08:59

Die folgende Liste beschreibt die Themeninhalte der Lehrveranstaltung Qualitäts- und Projektmanagement (QPM).

Qualitäts- und Projektmanagement

Wichtiger Hinweis: Dieses Manuskript steht allen Teilnehmern der Lehrveranstaltung Qualitäts- und Projektmanagement (QPM) an der Beuth Hochschule für Technik Berlin als unterrichtsbegleitendes Lehrmaterial frei zur Verfügung. Die Nutzung für andere Zwecke bedarf zur Vermeidung möglicher Verletzungen des deutschen Urheberrechts der vorherigen Inkenntnissetzung und Erlaubnis des Autors.



Vorlesung 1 - Einführungsveranstaltung
Manuskript Einführungsveranstaltung (PDF-Datei, 2.710.342 Bytes vom 01.10.2012 09:19:51)
Formaler Ablauf der Lehrveranstaltung, Bewertung
Vorlesung In dieser Auftaktvorlesung geht es um die formalen Dinge der Lehrveranstaltung, wie Übungsgruppeneinteilung, Bewertung etc.
Vorlesung 2 - Qualität kompakt
Manuskript Qualität kompakt (Erster Teil) (PDF-Datei, 690.097 Bytes vom 14.10.2014 17:06:24)
Software ohne Fehl und Tadel (PDF-Datei, 33.306 Bytes vom 22.02.2008 15:39:48)
Vorlesung Diese Vorlesung beschäftigt sich mit einem kleinen "Durchstich" durch alle wichtigen Themen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung, dem Testmanagement und der Testdurchführung.
Übung Koordination und Gruppeneinteilung
Vorlesung 2 - Qualität kompakt (Fortsetzung)
Manuskript Qualität kompakt (Zweiter Teil) (PDF-Datei, 696.053 Bytes vom 14.10.2014 17:06:28)
Vorlesung Diese Vorlesung setzt den "Durchstich" durch alle wichtigen Themen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung, dem Testmanagement und der Testdurchführung fort.
Übung Besprechung der Fachvortragsthemen
Vorlesung 3 - Softwareversionsverwaltung
Manuskript Strategien zur Softwareversionsverwaltung (PDF-Datei, 671.151 Bytes vom 06.11.2012 10:22:35)
Softwareversionsverwaltung mit Subversion (PDF-Datei, 242.806 Bytes vom 22.02.2008 14:49:04)
Vorlesung Um auf Dokumente aller Art zu jeder Zeit und von jedem Ort in aktueller Form zugreifen zu können, benötigt man Werkzeuge zur Dokumentenversionsverwaltung. Diese Vorlesung führt in die Strategien ein, und beschäftigt sich auch mit der Historie einiger Werkzeuge, insbesonders mit "Subversion".
Übung Einrichtung von Subversion
Vorlesung 3 - Grundlagen des Projektmanagements
Manuskript Grundlagen des Projektmanagements (PDF-Datei, 832.179 Bytes vom 09.01.2014 13:02:54)
Vorlesung Diese Vorlesung beschäftigt sich mit der Begriffsbildung im Projektmanagement, sowie mit dessen grundlegenden Aufgaben. Es werden die Unterschiede zur Projektleitung verdeutlicht, und die fortschreitende Verfeinerung im Projektverlauf.
Übung Besprechung der Fachvortragsthemen
Vorlesung 4 - Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
Manuskript QM und QS in der Softwareentwicklung (PDF-Datei, 3.303.955 Bytes vom 13.11.2014 10:55:24)
Checkliste zur Erstellung des Qualitätsmanagement-Handbuchs (für den ersten Meilenstein)
Vorlesung Diese Vorlesung stellt den ersten der drei Schwerpunkte dieser Lehrveranstaltung dar: Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Sie beinhaltet auch die Definition vieler Fachbegriffe aus dem Kontent QM und QS.
Übung Qualitätsmanagement-Handbuch
Vorlesung 4 - Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung (Fortsetzung)
Vorlesung Fortsetzung der Vorlesung über Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung.
Übung Qualitätsmanagement-Handbuch
Vorlesung 4 - Projektorganisation
Manuskript Projektorganisation (PDF-Datei, 714.201 Bytes vom 06.05.2012 09:29:35)
Vorlesung Diese Vorlesung diskutiert unterschiedliche Arten der Projektorganisation (Stabsstellen- und Matrix-Projektorganisation), sowie das Rollenmodell. Es werden Projektinitialisierung und die Checkliste des Projektauftrags besprochen.
Übung Qualitätsmanagement-Handbuch
Vorlesung 5 - Projektplanung
Manuskript Projektplanung (Die QPM-Weihnachtslösung) (PDF-Datei, 401.417 Bytes vom 25.01.2013 13:36:51)
Vorlesung Diese Vorlesung beschäftigt sich mit Projektzielen und deren Überprüfung. Es wird die Wirtschaftlichkeit betrachtet, Abhängigkeiten und ein Planungraster vorgestellt. Verfahren der Aufwandsschätzung (Analogieverfahren, Drei-Punkt-Schätzverfahren, Expertenschätzung) werden besprochen. Zur Projektplanung wird ein Netzplan-Diagramm vorgestellt, darin der früheste und späteste Fertigstellungstermin hergeleitet, sowie Pufferzeiten und der kritische Pfad bestimmt.
Übung Qualitätsmanagement-Handbuch
Vorlesung 5 - Testmanagement in Softwareprojekten
Manuskript Testmanagement in Softwareprojekten (PDF-Datei, 1.644.174 Bytes vom 11.06.2014 16:32:25)
Vorlesung Diese Vorlesung stellt den zweiten der drei Schwerpunkte dieser Lehrveranstaltung dar: Testmanagement in Softwareprojekten. Sie beinhaltet darüber hinaus wichtige Aspekte wie Testobjekte, Testziele, Qualitätssicherungsmerkmale und Software-Metriken.
Übung Wichtiger Hinweis: Der Meilenstein stellt eine Teilleistungsaufgabe für den erfolgreichen Modulabschluss dar. Mit dem Beginn der Bearbeitung des Meilensteins beginnt im Sinne der Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO 2012) der Prüfungsversuch für diese Lehrveranstaltung. Ein Rücktritt von der Prüfungsanmeldung (Belegung) ist danach nicht mehr möglich.

Schriftliche Abgabe des 1. Meilensteins (Qualitätsmanagement-Handbuch)
Vorlesung 5 - Testmanagement in Softwareprojekten (Fortsetzung)
Vorlesung Fortsetzung der Vorlesung über Testmanagement in Softwareprojekten.
Vorlesung 6 - Projektsteuerung
Vorlesung In dieser Vorlesungen werden die Aufgaben und Maßnahmen der Projektsteuerung und die Instrumente der Projektüberwachung (Messung des Fertigstellungsgrads, Restaufwandsschätzung) erläutert. Das Risikomanagement (defensives Management) im Rahmen der Projektüberwachung wird vorgestellt. Der Projektsteuerung wird das Projekt-Controlling gegenübergestellt.
Vorlesung 6 - Methodischer Aufbau und Durchführung von Fach- und Abnahmetest
Manuskript Method. Aufbau und Durchf. von Fach- und Abnahmetest (PDF-Datei, 717.256 Bytes vom 07.03.2011 11:41:54)
Vorlesung Diese Vorlesung stellt den dritten und letzten Schwerpunkt dieser Lehrveranstaltung dar: den methodischen Aufbau und die Durchführung des Fach- und Abnahmetests. Weitere wichtige Themen sind Äquivalenzklassen, Grenzwertanalyse, Entscheidungstabellen und Management der Fehlerbehandlung.
Vorlesung 6 - Methodischer Aufbau und Durchführung von Fach- und Abnahmetest (Fortsetzung)
Vorlesung Fortsetzung der Vorlesung über den methodischen Aufbau und die Durchführung des Fach- und Abnahmetests.
Übung Anwendung von Metriken
Vorlesung 7 - Qualität in der Implementierung einer Software
Manuskript Qualität in der Implementierung einer Software (PDF-Datei, 930.819 Bytes vom 07.03.2011 11:42:50)
Fehlerarten in der Softwareentwicklung (PDF-Datei, 48.574 Bytes vom 09.03.2008 13:44:25)
Vorlesung Inhalt dieser Vorlesung sind Qualitätssicherungsmaßnahmen während der Implementierung eines Softwareprodukts.
Übung Anwendung von Metriken
Vorlesung 7 - Qualität in der Implementierung einer Software (Fortsetzung)
Manuskript Ursachen typischer Programmierfehler (PDF-Datei, 33.317 Bytes vom 09.03.2008 13:45:34)
Fehlersuche mit Fuzzing (PDF-Datei, 93.877 Bytes vom 09.03.2008 13:47:09)
Vorlesung Fortsetzung der Vorlesung über Qualitätssicherungsmaßnahmen während der Implementierung eines Softwareprodukts.
Übung Anwendung von Metriken
Vorlesung 9 - Allgemeine Vorbereitungen zur Klausur
Vorlesung Allgemeine Vorbereitungen zur Klausur
Übung Präsentation des 2. Meilensteins (Anwendung von Metriken)
Vorlesung 10 - Klausur
Vorlesung Klausurzeit und -ort werden im Prüfungsportal des Fachbereichs 6 bekanntgegeben.
Vorlesung 8 - Abnahme von Softwaresystemen
Manuskript Abnahme von Softwaresystemen (PDF-Datei, 278.540 Bytes vom 07.03.2011 11:43:29)
Vorlesung Die Produktabnahme stellt den letzten Schritt der Softwareentwicklung dar. Diese Vorlesung beschäftigt sich mit dem abschließenden Systemtest, dem Abnahmetest und Softwareprodukten für den anonymen Markt.
Vorlesung 8 - Abnahme von Softwaresystemen (Fortsetzung)
Vorlesung Fortsetzung der Vorlesung über die Abnahme von Softwaresystemen.
Vorlesung 11 - Klausurrückgabe
Vorlesung Die Klausur wird zurückgegeben und musterhaft besprochen. Weitere Themen sind - sofern die Zeit reicht - ein Rückblick über die nun endende Lehrveranstaltung.

Änderungen sind jederzeit vorbehalten!